0800-12 24 100*

* Deutschlandweit gebührenfrei telefonieren.
Für Anrufe aus der Schweiz und Österreich
wählen Sie bitte die 0049-89-89 55 60 78-0

Header FAQ Zubehör und Einbindung



FAQ: Zubehör und Einbindung Seite 1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »

Pumpen- und Pumpenmodule

Wofür werden die Pumpenmodule eingesetzt?
Die acr Pumpenmodule werden überall dort eingesetzt, wo Flüssigkeiten gefördert werden müssen. Oftmals ersetzen die Pumpenmodule die integrierten Kaltwassersatz-Pumpen, falls die Druckverluste aufgrund der Leitungslänge und abzüglich aller Verbraucher für die Standardpumpen zu hoch sind.

In welchen Varianten sind die Pumpenmodule erhältlich?
Die Pumpen sind als Einzel- oder Doppelpumpen auf einem stabilen Stahlrahmen montiert. Ebenfalls ist ein Schaltschrank mit allen elektrischen Schaltkomponenten angebaut. Optional ist umfangreiches Zubehör wie Dreiwegeventile, Umschaltventile, Frequenzumformer, Ausdehnungsgefäß, Stellantriebe, Schalldämm- und Wetterschutzgehäuse verfügbar.

Für welche Temperaturbereiche und in welchen Leistungsklassen können die Pumpen geliefert werden?
Die Leistungsbereiche der Pumpenmodule erstrecken sich von 2 m3/h bis 450m3/h und Förderhöhen bis 50m. Es können Module für Mediumtemperaturen von minus 45 bis plus 120°C geliefert werden. Größere Leistungen und andere Temperaturbereiche können auf Anfrage bereitgestellt werden.

Wie lässt sich der Pumpen-Volumenstrom anpassen?
Abhängig von der Pumpenausführung gibt es verschiedene Möglichkeiten. Bei den acr Standardpumpen kommt entweder eine Drossel- oder Bypassregelung zum Einsatz. Die Drosselregelung wird druckseitig zwischen Pumpe und Verbraucher installiert. Durch das Eindrosseln der Pumpe wird der Anlagenwiderstand erhöht und die Pumpe läuft mit gleicher Drehzahl bei vermindertem Volumenstrom und geringerer Klemmenleistung.

Abbildung: Drosselregelung + Abbildung: Schema der Drosselregelung

Abbildung: Drosselregelung + Abbildung: Schema der Drosselregelung

Die Bypassregelung ist ähnlich wie Drosselregelung aufgebaut, jedoch mit einer zusätzlichen Bypassleitung mit Drosselarmatur die parallel zur Pumpe geschalten wird. Die Pumpe fördert somit bei konstanter Drehzahl den Volllastvolumenstrom bei unveränderter Klemmenleistung.

Abbildung: Bypassregelung + Abbildung: Schema Bypassregelung

Abbildung: Bypassregelung + Abbildung: Schema Bypassregelung

Wahlweise sind bei acr auch FU-geregelte Pumpen mit stufenloser Drehzahlregelung verfügbar. Die Frequenzumformer sind standardmäßig an der Pumpe montiert und elektrisch verkabelt. Die Vorteile liegen in der Anpassung des Volumenstroms und der Förderhöhe wodurch eine erhebliche Energieeinsparung möglich ist. Neben der optimierten Prozesssteuerung ist die Reduzierung der Geräuschemissionen sowie ein niedrigerer Anlaufstrom gegeben.

Abbildungen (links): Förderstromanpassung durch stufenlose Drehzahlregelung von Pumpen mittels FU + Abbildung (rechts): Schema Drehzahlregelung mittels FU

Abbildungen (links): Förderstromanpassung durch stufenlose Drehzahlregelung von Pumpen mittels FU + Abbildung (rechts): Schema Drehzahlregelung mittels FU


Plattenwärmetauscher und Hydraulikmodule

Wie ist die Funktion eines Plattenwärmetauschers?
Ein Plattenwärmetauscher auch als Plattenwärmeübertrager bekannt, gibt es in gelöteter, verschweißter oder als gepresste Ausführung. Die acr Systemtrenner finden überall dort Anwendung wo die Trennung zwischen Primär- und Sekundärkreislauf aufgrund unterschiedlicher Temperaturen, verschiedener Medien oder unterschiedlicher Drücke notwendig ist. Die acr Plattensysteme sind mit Wärmetauscher-Platten aus Edelstahl oder in Titan sowie für besonders hohe Drücke (bis 23 bar) verfügbar.

Plattenwärmetauscher

Abbildung: Plattenwärmetauscher

Wofür werden Hydraulikmodule verwendet?
Ein Hydraulikmodul besteht aus einem Plattenwärmetauscher und einer integrierten Pumpe. Dieses Modul dient der Trennung zwischen Primär- und Sekundärkreislauf und beinhaltet zusätzlich eine Pumpe. Weitere Anwendungen sind unterschiedliche bzw. höhere Temperaturbereiche und unterschiedliche Drücke.

acr Hydraulikmodul

Abbildung: acr Hydraulikmodul

Für welche Einsatzbereiche sind die Hydraulikmodule verfügbar?
Die Hydraulikmodule können für Medium-Temperaturen von minus 45 bis plus 120°C und für Durchflussmengen von 2 m3/h bis 180m3/h je Modul eingesetzt werden. Bei größeren Leistungen können diese parallel geschaltet werden.

Gibt es auch Wärmetauscher für extrem korrosive Medien?
Für extrem korrosive Medien wie Salz-Sole-Gemische, Säuren und Laugen hat acr Titan-Plattenwärmetauscher im Sortiment.

Seite 1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »

acr-Hotline
0800-12 24 100*

*gebührenfrei

Pfeil- und Briefsymbol

Mietanfrage /
Kontaktformular



Online-Schnellanfrage

FAQ Logo

Hier finden Sie Antworten zu folgenden Themen:

» Kältetechnik
» Klimatisierung
» Heizen
» Stromversorgung
» Zubehör und Einbindung
» Maschinenaufstellung